Erste Herren erarbeitet sich Sieg in Papenburg

Mit 2:1 (0:0) siegte die Erste Herren des SV Wippingen am Sonntag beim damaligen Mitaufsteiger BW Papenburg II. Das Spiel startete ohne große Höhepunkte und die blau-weiße Heimelf hatte leichte Vorteile. Große Chancen gab es allerdings keine und das Spiel bekam 10 Minute vor der Halbzeit eine Wende denn der SV Wippingen übernahm das Zepter und konnte sich im dritten Saisonspiel zum ersten Mal in der Offensive festsetzen. Einen Torerfolg gab es allerdings nicht. Somit ging es leistungsgerecht mit 0:0 in die Halbzeitpause.

Schiedsrichter Holger Hermes hatte die Partie gut im Griff und pfiff pünktlich die zweite Halbzeit an. Diese begann mit wieder mit Wippinger Offensiv-Fussball und somit erzielte Martin Kaiser folgerichtig nach einer sehr guten Ballstaffette das vielumjubelte 1:0. Anschließend kam es zu einem Papenburger Offensiv-Feuerwerk bei dem die Wippinger sehr glücklich ohne Gegentreffer blieben. Man bekam immer ein Bein dazwischen oder konnte sich auf den gut aufgelegten Torwart Sascha Wesseln verlassen. Dem WSV ergaben sich durch die nun sehr offensiv ausgerichteten Papenburger viele Freiräume die größtenteils jedoch nicht genutzt wurden – in den meisten Fällen durch unnötige Ballverluste und Abspielfehler. In der 70. Minute gelang jedoch solch ein Konter durch einen Sturmlauf vom eingewechselten Stefan Bentlage. Anschließend spielten Ansgar Meentken, Christian Düthmann und Martin Kaiser es sehr gut heraus, doch anstatt eines Tores wurde Martin Kaiser ungestühm vom Papenburger Torwart im Sechszehner gelegt, sodass es völlig zurecht Elfmeter gab. Diesen verwandelte Andreas Hackmann souverän ins linke untere Eck. Eben dieser Hackmann war über das ganze Spiel der Leader der Wippinger und sorgte durch Kommandos und gute Leistung für die nötige Sicherheit im teilweise hektischen Spiel des WSV.

Die Papenburger starteten erneut einen Sturmlauf, kamen jedoch nur selten zu gefährlichen Chancen. In der 87. Minute sorgte Mirco Hackmann dann jedoch durch ein unnötiges Foul für einen berechtigten Elfmeter für die Papenburger. Auch wenn Sascha Wesseln die richtige Ecke ahnte konnte er das Gegentor nicht vermeiden. So wurde es nochmal spannend, allerdings nur vom Ergebnis her. Papenburg kam zu keiner Torchance mehr und somit gelang dem Team von Bernd Sievers der erste Sieg und man steht mit 4 Punkten aus drei Spielen auf dem 8. Tabellenrang.

Nach der katastrophalen zweiten Halbzeit gegen Eintracht Börger eine sehr gute Reaktion und ein wichtiger Sieg. Allerdings hat Sievers auch einige Mankos angesprochen die es nun im Training aufzuarbeiten gilt, bevor es am Wochenende gegen BW Lorup und Eintracht Neulangen geht.

Leave A Comment

You must be logged in to post a comment.

Der WSV begrüßte

seit dem 01.12.2013
184532 Besucher

Copyright 2017 SV Wippingen 1932 e.V. · RSS Feed · Anmelden

SV Wippingen 1932 e.V. designed by Jonas Schwering · SV Wippingen

Organic Themes