Erste Herren siegt gegen BW Papenburg

Mit einer entschlossenen Einstellung und einer kämpferischen Leistung gewann die Erste Herren am Sonntag verdient mit 2:1 gegen BW Papenburg II. Bei bestem Herbstwetter hatte Wippingen schon zu Beginn des Spiels die klareren Chancen und ging folgerichtig und verdient mit 1:0 in Führung. Ein super Freistoss von rechts, geschossen von Thomas Kaiser, konnte per Kopf von Andreas Schwering zur umjubelten Führung in der 28. Spielminute verwertet werden.attitude Phasenweise ließ die Heimelf den Papenburgern zu viel Platz, sodass diese auch zu ihren Chancen kamen, allerdings ohne zählbares dabei zu erzielen. Kurz vor der Halbzeit gab es nach einer Ecke wieder die bereits erfolgreiche Kombination: Kurze Ecke von Thomas Kaiser auf Andreas Schwering, dieser halbhoch auf die Sechszehner-Linie und Christian Düthmann schließt mit seinem schwächeren Rechten unhaltbar ins Papenburger Tor ab. In der letzten Minute der ersten Halbzeit kommt es noch zu einem unnötigen Foul der Wippinger im eigenen 16-Meterraum, allerdings gab Schiedsrichter Kuschek einen Freistoss für die Papenburger anstatt den folgerichtigen Elfmeter. Glück für den WSV, denn der Freistoss brachte nichts ein und somit ging es mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit.

Direkt zu Beginn der zweiten Hälfte ergaben sich hochkarätige Chancen für die Wippinger, die leider nicht genutzt wurden. Ab der 60. Minute verflachte das Spiel etwas und war geprägt von kleinen Nickligkeiten zwischen den Spielern. Zum Ende des Spiels ließ die Erste Herren leider etwas nach und in der 82. Spielminute sah Torwart Marcel Ganseforth, der wiederholt eine souveräne Leistung bot, nicht gut aus, als er einen schwachen Schuss aus 16 Meter durch die Beine bekommt und die Papenburger somit auf 2:1 heranbringt. Anschließend gibt es nur noch wenig Entlastung für den WSV, auch weil der Ball vorne nicht gehalten wurden, sondern zu schnell der Abschluss gesucht wurde. In der 87. Minute gab es noch eine Rote Karte. Ein Papenburger sah wegen wiederholtem Foulspiel gelb-rot und bekam anschließend wahrscheinlich wegen Schiedsrichter-Beleidigung die rote Karte. In der 92. Spielminute musste die Wippinger Bank noch einmal zittern, als ein hoher Ball in den Wippinger Gefahrenbereich gespielt wurde und der Papenburger Kapitän per Kopf nur um Zentimeter das Tor verfehlte.

In der Summe ein verdienter Sieg der Wippinger. Auch wenn es zum Ende noch auf der Kippe stand, hätte man durch seine Torchancen schon viel früher das Spiel entscheiden müssen.

Leave A Comment

You must be logged in to post a comment.

Der WSV begrüßte

seit dem 01.12.2013
179679 Besucher

Copyright 2017 SV Wippingen 1932 e.V. · RSS Feed · Anmelden

SV Wippingen 1932 e.V. designed by Jonas Schwering · SV Wippingen

Organic Themes