WSV erarbeitet sich einen Punkt

Am Sonntag knöpfte die Erste Herren durch eine kämpferische Leistung mit sehr hohem Aufwand den Gäste von RW Heede einen Punkt ab. Aufgrund des späten 2:2-Ausgleichs der Heeder war dies sogar sehr unglücklich.

Von Beginn an machte RW Heede das Spiel und versuchte über lange Bälle die Wippinger Abwehr in Bedrängnis zu setzen. Die vom derzeit verletzten Kapitän Andreas Schwering aufgestellte Mannschaft stand sehr defensiv und konnte die Heeder Angriffsversuche gut unterbinden. Die Wippinger Offensiv-Aktionen gingen nur über lange Bälle, die von den Offensivkräften Martin Kaiser und Julian Bicker gut abgeschirmt wurden und für Entlastung sorgten. Torgefahr kam allerdings vorerst keine auf. In einer undurchsichtigen Mittelfeldaktion konnte Heede einen effizienten Nadelstich setzen und ging vom Spielverlauf her verdient durch Christoph Andrees in Führung. Der WSV musste bis dahin schon einmal wechseln, denn Martin Kaiser konnte nicht weiter spielen, nachdem er einen Ball ins Gesicht bekam.

Trotz des Rückstandes änderten die Wippinger ihre Spielweise nicht und blieben aggressiv und defensiv im Spiel. In einem Konter nutze Julian Bicker einen geblockten Schussversuch, um den Ball nochmals hereinzuflanken. Dieser fand durch einen Heeder Abwehrspieler den Weg ins Tor und der WSV kam etwas überraschend zum Ausgleich. Nur wenige Minuten später leitet der gut aufgelegte Torwart Sascha Wesseln mit einem weiten Abschlag den nächsten Konter ein. Zwar kommt Julian Bicker nicht an den Ball, setzt aber die Abwehr so sehr unter Druck, dass diese nur zur Ecke klären kann. Für diese Aktion kommt der groß gewachsene Andreas Hackmann mit in die Gefahrenzone und eben dieser konnte den Eckball von Jonas Schwering zur 2:1-Führung nutzen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit-Pause, in der sich das Team auf die nächsten 45 Minuten einstimmte. Man spürte, dass das Team den Kampf annahm und die wichtigen Punkte einfahren wollte. Die zweite Halbzeit war weiterhin von Zweikämpfen geprägt und der WSV hielt den Ball mit allen Mitteln vom eigenen Tor fern. Zum Spielende gab es immer wieder Kontergelegenheiten, die sehr kläglich schon vor dem Torabschluss vergeben wurden. Somit wurde Sascha Wesseln im Tor in der 86. Spielminute doch noch überwunden, nachdem er etwa zehn Minuten zuvor noch durch eine Glanzparade die Wippinger Führung festhielt. spiel_gegen_heede

Zum Ende schickte der souveräne Schiedsrichter Jansen noch einen Heeder Spieler frühzeitig in die Kabine, nachdem dieser wiederholt foulte. Das letzte Highlight des Spiels war leider noch eine Rangelei  zwischen Wippinger und Heeder Spielern, die jedoch schnell wieder verpuffte. Einen letzten Konter der Wippinger konnte Christian Düthmann nicht verwerten, da dieser deutlich ins Abseits gelaufen war.

Insgesamt eine stabile Wippinger Leistung, die keinen schönen aber ertragreichen Fußball lieferte.

Leave A Comment

You must be logged in to post a comment.

Der WSV begrüßte

seit dem 01.12.2013
179682 Besucher

Copyright 2017 SV Wippingen 1932 e.V. · RSS Feed · Anmelden

SV Wippingen 1932 e.V. designed by Jonas Schwering · SV Wippingen

Organic Themes