1:1 in Herbrum 2 Punkte bleiben auf der Strecke

Mit umgebauter Abwehrreihe ging es am Sonntag gegen den Tabellendritten aus Herbrum, der sonstige Mittelfeld – Terrier J. Bicker durfte in der Innenverteidigung ran und hinten rechts agierte der aus dem Urlaub gut erholte Mirco Hackmann rechts im Mittelfeld spielte der wieder genesene Schnulli. Der Plan war es sich mit sicheren Pässen durch dir Herbrumer Reihen zu kombinieren und zum Torabschluß zu kommen.  Das Spiel startete aber mit einer Großchance für Herbrum in der 2. Min. durch einen Ballverlust im Spielaufbau gelang Herbrum an den Ball D. Sandmann spitzelte den Ball an unserer IV vorbei und lief komplett frei auf unserer Keeper Wessi zu. Zum Glück für uns wurde die Chance kläglich vergeben und Wessi konnte den Ball locker aufnehmen.

Halbzeit 1 lässt sich relativ schnell zusammenfassen : Wippingen war feldüberlegen und hatte wesentlich mehr Ballbesitz spielte im letzten Drittel aber zu ungenau oder zu überhastet und war nicht zielstrebig genug vor dem Herbrumer Tor. Gäbe es Preise für Haken schlagen, wären wir auf jedenfall nominiert worden ?!?! Wippingen spielte zu kompliziert.

Herbrum setzte voll auf Konter, stand hinten tief mit 2 Abwehrriegeln und versuchte durch schnelles umschalten zum Erfolg zu kommen. In der ersten Halbzeit kam die Heimelf auch mehrmals durch eben solche Konter gefährlich vor den Kasten und hatten zwingendere Torchancen als Wippingen. In der 36. Minute lief ein Konter über die linke Abwehrseite der Wippinger schöne Flanke in den 16. auf den völlig freistehenden Stürmer Sandmann der locker einköpfen kann. Wippingen war bei beiden Aktionen zu weit entfernt vom Gegner, mit 1:0 ging es dann in die Kabine.

In Halbzeit 2 stellte das Trainerteam Richert / Schwering um zog Bicker wieder ins Mittelfeld und wechselte den wieder in den Kader gerückten A. Meentken ins Abwehrzentrum. Wippingen lief weiter an, war weiterhin klar feldüberlegen die Konter der Herbrumer konnten nun auch bis auf 1 Ausnahme komplett unterbunden werden.  Wippingen hatte mehrere Großchancen Bernd Rosen mit einem Schuß im 16er sowie weitere Einschußmöglichkeiten, aber entweder parierte der Keeper der Herbrumer oder es war immer ein Bein eines Verteidigers dazwischen. Auch der eingewechselte „Eugen“ sollte seine Großchance bekommen, gut freigespielt nahm er den Ball klasse an, bei der Mitnahme verstolperte er aber den Ball und kam so nicht wirklich zum Abschluss, technische Fehler kennen wir bei ihm so eigentlich nicht. Schade Schade, aber 7 Minuten später kam es in der 68. Minute dann doch noch zum Ausgleichstreffer, langer Ball durch Ansgar auf Julian der gekonnt per Kopfball einnetzt.  Das Tor war verdient und Wippingen wollte den 3er noch einsacken, wechselte noch 2x offensiv aber es sollte heute nicht sein mit dem 3er. Die Kombinationen waren weiterhin ungenau und hätten den Weg ins Tor heute wohl nie gefunden.

An dieser Stelle möchten wir Luca Düttmann zum Debüt im Herrenbereich gratulieren ! ( ja auch er vergab noch eine Großchance, zahlte aber entsprechend eine Buddel 🙂

Außerdem positiv zu erwähnen die wieder zahlreichen Wippinger Fans die in Herbrum waren !  Auch für den Support aus Renkenberge ! Danke dafür !

Am Freitag geht es dann weiter mit dem nächsten Spitzenspiel es trifft der Tabellenerste SV Wippingen auf den Tabellenzweiten Sparta Werlte II Spielort ist Werlte.

 

 

 

 

 

Leave A Comment

You must be logged in to post a comment.

Der WSV begrüßte

seit dem 01.12.2013
180557 Besucher

Copyright 2017 SV Wippingen 1932 e.V. · RSS Feed · Anmelden

SV Wippingen 1932 e.V. designed by Jonas Schwering · SV Wippingen

Organic Themes